Gutfried Geflügel-Salami

[Sponsored Post. Dieser Beitrag enthält Werbung; diese Produkte haben wir kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.]

Ob auf dem Brot oder Sandwich, im Salat oder auf der Pizza – Salami geht immer! Doch auf zu viel Fett sollen wir verzichten. Da ist es nicht immer einfach, einen guten Kompromiss zu finden. Wir haben uns belesen und gelernt: Geflügelfleisch ist um einiges fettärmer als Schweinefleisch und liefert obendrein viel weniger Energie. Eine tolle Alternative also! Doch wie sieht es mit dem Geschmack aus? Dank eines Produkttestes von Brandsyoulove konnten wir die zwei neuen Geflügel Salami Sorten von Gutfried probieren.

Was haben wir getestet? Gutfried Geflügel-Salami

Der erste Eindruck? Der große rote „Gutfried“-Aufdruck steht für Produkte aus Geflügel von Deutschlands größter Geflügelwurstmarke. Die leuchtend orangefarbene Packung mit dem hellblauen Banner lässt auch schon mal einen appetitlichen Blick auf die Salami-Scheiben zu.

Die Qualität? Wirklich positiv überrascht waren wir vom feinen Räuchergeschmack der Geflügel-Salami. Als Brotbelag besticht sie in der Klassik-Variante mit vollmundigem Aroma ebenso wie mit ihrem pikanten Pfefferrand in der Sorte Geflügel-Salami „Pfeffer“. Der geringere Fettgehalt tut dem Geschmack keinen Abbruch und so machen beide Salami-Sorten auch auf der Pizza eine gute Figur. Wir finden beide Sorten super lecker und können dem Werbeslogan „Gutfried ist gut für mich“ nur zustimmen.

Was noch? Die beiden Sorten „Geflügel-Salami“ und „Geflügel-Salami ‘Pfeffer‘“ enthalten kein Palmfett und werden in einer neuen Verpackung angeboten, die zu 70 Prozent aus recyceltem Material besteht.

Preis: 1,59 Euro für 80 Gramm

Mehr Infos zum Produkt: www.gutfried.de

Hamsterrausch-Check
Geschmack
Preis/Leistung
Verpackung