Brunch buttrig-frisch

[Sponsored Post. Dieser Beitrag enthält Werbung; dieses Produkt haben wir kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.]

- Werbung -

Seid ihr auch manchmal genervt: der Frühstückstisch ist gedeckt, duftender Kaffee steht bereit und der Liebste hat schon frische Brötchen vom Bäcker geholt. Leider hat keiner die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen und nun liegt sie als kompakter Haufen auf dem Objekt der Begierde… Doch damit ist nun Schluss! Bei uns gibt es ab sofort Brunch Buttrig-Frisch.  Der fettarme Aufstrich lässt sich direkt aus der Kühlung auf Semmel & Co. streichen und hat dabei nur halb so viel Fett wie herkömmliche Butter. Für die Genießer, die ihr Brötchen am Liebsten pur mögen, gibt es Brunch Buttrig-Frisch auch in der gesalzenen Variante. Und – die Bäckerinnen werden sich freuen – Dank 91% Rahm ist Brunch super zum fettarmen backen geeignet.

Was haben wir getestet?Brunch Buttrig-Frisch gesalzen und ungesalzen

Der erste Eindruck?Die typische Brunch-Verpackung – ovale Plastikdose mit darauf klickbarem Deckel – lässt sofort erkennen, dass es sich hier um eine Alternative zu Butter handelt. Zwei große Butterflöckchen mit Flügeln weisen auf den „leichten“ Genuss hin. Die ungesalzene Variante kommt in frischem Blau daher während Brunch gesalzen einen silbernen Deckelrand und Aufdruck hat.

Der Geschmack?Mit ihrem säuerlich buttrigen Geschmack kann sich der Aufstrich tatsächlich mit guter Butter messen. Allerdings merkt und schmeckt man gleich, dass wesentlich weniger Fett enthalten ist. Auf dem Brot unter süßen oder herzhaften Belägen ist Brunch eine tolle Alternative, aber beim Sonntagsbrötchen möchten wir nicht auf richtige Butter verzichten.

Was noch?Durch den hohen Anteil an Rahm ist Brunch Buttrig-frisch auch super zum Backen geeignet und bietet dort die Möglichkeit tolle, fettarme Rezepte zu kreieren.

Preis: 180 Gramm für 1,79 Euro (gesehen bei Rewe)

Mehr Infos zum Produkt: https://www.brunch.de/mein-brunch/

- Werbung -